Die moderne Pädagogik verfolgt bestimmte Bildungsziele. Diese gelten für die Kindergarten- und die Schulpädagogik, unterscheiden sich aber voneinander.

Ziele der Kindergartenpädagogik

In Deutschland sind bislang noch keine einheitlichen Bildungsziele für die Kindergartenpädagogik definiert worden. Aus diesem Grund liegen die zu erreichenden Bildungsziele vielfach im Ermessen der jeweiligen Kindergartenpädagogen. Heute kristallisiert sich zunehmend ein ganzheitlicher Bildungsansatz heraus. Dabei werden nicht nur körperliche Fertigkeiten erlernt und das kommunikative Miteinander forciert, sondern man setzt auch auf die Entwicklung wissenschaftlicher und künstlerischer Fähigkeiten. Diese Bildungsziele werden in einem eigenen Konzept dargestellt, wobei jede Kita ihre eigenen Bildungsziele festlegen kann.

Ziele der schulischen Pädagogik

Die Bildungsziele in den Schulen werden in den Lehrplänen festgehalten, wobei es für unterschiedliche Schultypen auch verschiedene Lehrpläne gibt. Auch in den einzelnen Staaten variieren diese Lehrpläne. Es gibt beispielsweise Unterschiede in den Volksschullehrplänen für Österreich und den Grundschullehrplänen für Deutschland. Zudem können die Schulen die Schwerpunkte im vorgegebenen Lehrplan individuell verschieben. Die Lehrpläne geben die Rahmenstruktur für die Schulen vor, um auch den Lehrern eine Orientierungshilfe zu bieten.

Differenzierte Bildungsziele gibt es in den weiterführenden Schulen. Aber auch im Gymnasium folgt man verschiedenen Bildungszielen. Manche Gymnasien legen den Schwerpunkt auf die humanistische Ausbildung, andere wiederum verfolgen eine stärkere naturwissenschaftliche Bildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.